Nacht der Physik mit Brigitte Wullimann und GK

Nach langer Corona-Zwangspause, ist nun endlich wieder einmal gelungen, die beiden wunderbaren Solisten in ein Konzert/Show-Programm einzubinden: Brigitte Wullimann (vocal) und GK (vocal). Beide Solisten präsentieren sich sowohl als eigener Gesangssolist aber auch bei zahlreichen Songs als perfekt harmonierendes Gesangsduo. Die beiden haben wirklich Power und sprühen vor Energie. Dazu diese mitreissenden Songs und Arrangements, die z.T. eigens für die ETH Big Band geschrieben wurden. Wir versprechen ein Feuerwerk an Leidenschaft, Energie und Spielfreude!


Auf den Spuren von Thad Jones


Der ehemalige US-amerikanische Musiker, Trompeter, Arrangeur und Komponist Thad Jones fällt auch heute noch auf mit seiner immensen Schaffenskraft und seinem musikalischen Vermächtnis des von ihm mitgegründeten "Thad Jones/Mell Lewis Orchestra". Gemeinsam mit dem Profisaxophonisten Klaus Graf hat die ETH Big Band verschiedene Songs von Thad Jones erarbeitet und präsentiert diese am Konzert im Mehrspur. Dabei fällt nicht nur eine unglaubliche Spannweite von Dynamik, Voicings und Improvisation auf, sondern auch eine "unter die Haut gehende" Vielfalt von musikalischen Emotionen. Diese Vielseitigkeit ist Thad Jones zuzuschreiben und umfasst sinnliche Momente wie "Kids are pretty people", swingende Momente wie "Tip Toe" oder coolen Big Band Sound wie "Ahunk Ahunk". Neben den wunderbaren eigenen Solisten, ist natürlich auch Klaus Graf als Solist eingebunden.

Wir freuen uns auf Euch!


Doppelkonzerte mit Lajazzo

Mit einem neuen Repertoire begrüsst die ETH Big Band Zürich die Gäste aus Deutschland: die Landesjugend Jazz Big Band Baden-Württemberg unter der Leitung von Klaus Graf. Dabei werden die Gäste bei beiden Konzerten mit einem anderen Programm überrascht und vielleicht gelingt es auch, den einen oder anderen Musiker der beiden Big Bands als Solisten einzubinden, so dass ein echter musikalischer und persönlicher Austausch stattfindet. Die Idee für diesen “Big Band Battle” kommt von Klaus Graf, der bereits 2019 einen Workshop mit der ETH Big Band geleitet und damals auch als Solist am Altsaxophon brilliert hatte. Gespannt darf man sein auf die unterschiedlichen Rhythmen und Klänge, die die ETH Big Band erstmals nach der langen Corona-Unterbrechung erarbeitet hat. Neben den einzelnen Sections wird wie immer auch den herausragenden Solisten der ETH Big Band ein Freiraum für die individuelle Improvisation geboten. Freuen darf man sich in jedem Fall auf ein abwechslungsreiches und mitreissendes Doppelkonzert zweier etablierten Big Bands.

Jugendjazzorchester Baden-Württemberg

Das baden-württembergische Auswahlorchester für Nachwuchsmusiker*innen zwischen 16 und 24 Jahren wurde zu Beginn der 1980er Jahre als eines der ersten seiner Art in Deutschland von Jiggs Whigham und Bernd Konrad gegründet. Über 400 Mitglieder haben das Orchester seither durchlaufen. Träger des Ensembles ist der Landesmusikrat Baden-Württemberg.

Ziel des Jugendjazzorchesters ist es, herausragende junge Jazzmusiker*innen früh in Kontakt miteinander zu bringen und ihre musikalische Entwicklung nachhaltig zu fördern. Wenngleich nicht alle Mitglieder später einen musikalischen Beruf ergreifen, vermittelt das JJO BW doch allen Musikerinnen und Musikern kulturelle und menschliche Werte durch die regelmäßige Probe- und Konzerttätigkeit. Zwei einwöchige Arbeitsphasen im Jahr sind das Grundgerüst dieser Arbeit, zahlreiche Konzerte im Lande verfestigen das Niveau und machen das JJO auch zu einem wichtigen Botschafter des Musiklandes Baden-Württemberg.

Die Mitgliedschaft im Orchester beträgt zwei Jahre und durch regelmäßige Bewerbervorspiele erneuert sich die Besetzung kontinuierlich. In diesem Zeitraum knüpfen die Mitglieder teilweise Kontakte, die ein ganzes Musikleben halten. Das Repertoire des Orchesters ist Big Band Jazz auf höchstem Niveau. Daneben wird der Improvisation, dem Kern der Jazzmusik, viel Raum gewährt.

Musiker wie Claus Stötter, Hubert Nuss, Klaus Graf, Mini Schulz oder Sebastian Studnitzky gingen aus dem JJO BW hervor. Drei Jahrzehnte leitete Bernd Konrad die Band und von 2013 bis 2021 hatte Rainer Tempel die Leitung inne. Seitdem ist Klaus Graf der musikalische Leiter.

Repertoire

Das Jugendjazzorchester Baden-Württemberg spielt ein breit gefächertes Programm aus 80 Jahren BigBand-Geschichte. Zeitgenössische europäische Musik ist darin ebenso zu finden wie die klassische amerikanische Musik von Bands wie Count Basie, Duke Ellington oder Thad Jones. Viel improvisatorischer Raum wird dabei auch den jungen Solist*innen des Ensembles gegeben, denn Jazz ist Kommunikation, unabhängig vom musikalischen Kontext.

Selbstverständlich sind auch Vokal-Arrangements Bestandteil des Repertoires, so kommen Standards des American Songbook zu Gehör, aber auch legendäre Popsongs wie von Stevie Wonder oder Billy Joel. Deren Gewand reicht von klassisch „Bigbandish“ bis klanglich-experimentell.


CD Release: For You - a decent album

Liebe Jazz Freundinnen und Freunde

endlich ist es soweit!

mit Freude und etwas Stolz präsentieren wir Euch unsere neue CD "For You - a decent album".
Am Freitag 19.November 2021, 20:30 Uhr im Club Mehrspur im Toni Areal

Mit dieser CD halten wir ein grosses musikalisches Projekt fest, nämlich unsere Tournée nach Deutschland im Herbst 2019 unter dem Motto "Peter Herbolzheimer". Vorab fand ein motivierender Workshop mit Klaus Graf, Marc Godfroid und Thomy Jordi statt.
Sehr viele Personen haben bei dieser CD wunderbar mitgewirkt und wir meinen das Ergebnis darf sich sehen lassen.

Neben unserer tollen Rhythmusgruppe fallen auf der CD viele herausragende Solisten auf, sanfte Klänge wechseln sich ab mit scharfen Bläsersätzen und neben Swing, Latin und Funk Nummern hat unser Posaunist und Solist Roland Wernli ein eigenes Arrangement zu "Gö" beigetragen. Vielmehr sei hier gar nicht verraten. Diese CD kann über jeden Musiker und natürlich über unseren Shop bezogen werden; die Songs sind zudem auch auf verschiedenen Streaming-Diensten verfügbar.

Wir danken allen für die Mitwirkung und Unterstützung! Gerne könnt ihr Euch auch bei unserem Newsletter anmelden. Denn nur mit Euch wird dann die richtige CD Taufe ein würdiges Ereignis.

Viel Vergnügen,
ETH Big Band Zürich


ABGESAGT: Plattentaufe 30.10.2020

Aufgrund der Covid-19 Pandemie wurde die Plattentaufe am 30.10.2020 im Mehrspur leider abgesagt. Sobald ein Ersatzdatum bekannt ist, werden wir dieses hier kommunizieren.


Plattentaufe am 30.10.2020

Unsere neue CD ist fertig gemischt und erscheint am 30.10.2020. Wir feiern das mit einem Konzert im Mehrspur, Zürich. Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack darauf:


Eine neue CD wird bald erscheinen...

man darf gespannt sein...

Die CD Taufe ist aktuell in Planung und man kann sich gerne auf unserem Newsletter eintragen für weitere Infos.


Deutschland Tour 2019

Im Herbst 2019 nimmt sich die ETH Big Band Musik und Arrangements von Peter Herbolzheimer vor. Herbolzheimer war einer der einflussreichsten Köpfe im europäischen Jazz der letzten Jahrzehnte, seine Stücke zeichnen sich aus durch kontrastreiche Bläsersätze, einen originellen Umgang mit Jazz-Klassikern und Rhythmen abseits des üblichen Big Band-Sounds. Die ETH Big Band freut sich sehr, Herbolzheimers Musik im Oktober auf einer Tournee durch Deutschland zu präsentieren.

Tourabschluss bestreitet die Band am 12. Oktober 2019 im Mehrspur in Zürich.

Alle Spielorte/Daten gibt's hier.


Gemeinschaftskonzert mit der IKS Big Band in Gustavsburg (DE)

Am 15.6.2019 spielt die ETH Big Band ein Gemeinschaftskonzert mit der IKS Big Band im Bürgerhaus in Gustavsburg (DE).

Seit vielen Jahren besteht ein freundschaftlicher Kontakt zwischen der IKS Big Band aus Rüsselsheim und der ETH Big Band aus Zürich. Ursprünglich haben sich die beiden Big Bands am Jazz Festival in Le Mans (F) im Jahr 2001 kennengelernt. Damals hatte die IKS Big Band einen Auftritt auf der gleichen open-air Bühne im Anschluss an das Konzert der ETH Big Band. Da bei der IKS Big Band ein Trompeter gefehlt hatte, wurde Christoph Eck als Leiter der ETH Big Band von Horst Aussenhof, dem Leiter der IKS Big Band, angesprochen, ob ein Trompeter bei der IKS Big Band aushelfen kann. Die Überredungskünste von Horst haben dazu geführt, dass Christoph Eck schliesslich an der Trompete ausgeholfen hat.

Diesem kleinen musikalischen Erlebnis ist es also zu verdanken, dass die beiden Big Bands hinterher in Kontakt geblieben sind. Bleibt noch anzumerken, dass die Trompeter der IKS Big Band immer eine Art Choreografie machen während den Stücken und wie man sich vorstellen kann, macht es besonders Spass, diese Choreografie mitzumachen, wenn man sie zum ersten Mal live und direkt auf der Bühne mitbekommt.

Der Kontakt wurde weiter gefestigt über die Bassistin der IKS Big Band Geeke Sieben während dem Auslandssemester in Zürich. Während dieser Zeit spielte Geeke in der ETH Big Band mit und ging schliesslich auch mit der ETH Big Band auf Tournée nach Indien. Auch später musste die Bassistin der IKS Big Band immer wieder einmal spontan bei der ETH Big Band einspringen und aushelfen.
Während der langjährigen Freundschaft gab es zahlreiche Gemeinschaftskonzerte in Zürich und Rüsselsheim und es war klar, dass die IKS Big Band auch Gast beim 25 Jahre Jubiläum der ETH Big Band während dem “Jazz im Park” im Juni 2018 war.

Wir freuen uns sehr auf das Konzert in Rüsselsheim und gut möglich, dass es wieder einen (spontanen) Austausch von Musikerinnen und Musikern gibt.


Vocal Night / Polyball

Wenn die ETH Big Band mit dem professionellen und kreativen Gesangsquartett voxid aus Leipzig zusammentrifft, entsteht daraus ganz viel Spontanität, Improvisation und gute Laune auf der Bühne, die sich auch auf das Publikum überträgt.

Die beiden Bands stehen am 30.11.2018 im Mehrspur und am 1.12.2018 am Polyball gemeinsam auf der Bühne.