News

Nächste Konzerte

Alle Konzerte

Die neusten Bilder

Mitteilungen

Doppelkonzerte mit Lajazzo

Mit einem neuen Repertoire begrüsst die ETH Big Band Zürich die Gäste aus Deutschland: die Landesjugend Jazz Big Band Baden-Württemberg unter der Leitung von Klaus Graf. Dabei werden die Gäste bei beiden Konzerten mit einem anderen Programm überrascht und vielleicht gelingt es auch, den einen oder anderen Musiker der beiden Big Bands als Solisten einzubinden, so dass ein echter musikalischer und persönlicher Austausch stattfindet. Die Idee für diesen “Big Band Battle” kommt von Klaus Graf, der bereits 2019 einen Workshop mit der ETH Big Band geleitet und damals auch als Solist am Altsaxophon brilliert hatte. Gespannt darf man sein auf die unterschiedlichen Rhythmen und Klänge, die die ETH Big Band erstmals nach der langen Corona-Unterbrechung erarbeitet hat. Neben den einzelnen Sections wird wie immer auch den herausragenden Solisten der ETH Big Band ein Freiraum für die individuelle Improvisation geboten. Freuen darf man sich in jedem Fall auf ein abwechslungsreiches und mitreissendes Doppelkonzert zweier etablierten Big Bands.

Jugendjazzorchester Baden-Württemberg

Das baden-württembergische Auswahlorchester für Nachwuchsmusiker*innen zwischen 16 und 24 Jahren wurde zu Beginn der 1980er Jahre als eines der ersten seiner Art in Deutschland von Jiggs Whigham und Bernd Konrad gegründet. Über 400 Mitglieder haben das Orchester seither durchlaufen. Träger des Ensembles ist der Landesmusikrat Baden-Württemberg.

Ziel des Jugendjazzorchesters ist es, herausragende junge Jazzmusiker*innen früh in Kontakt miteinander zu bringen und ihre musikalische Entwicklung nachhaltig zu fördern. Wenngleich nicht alle Mitglieder später einen musikalischen Beruf ergreifen, vermittelt das JJO BW doch allen Musikerinnen und Musikern kulturelle und menschliche Werte durch die regelmäßige Probe- und Konzerttätigkeit. Zwei einwöchige Arbeitsphasen im Jahr sind das Grundgerüst dieser Arbeit, zahlreiche Konzerte im Lande verfestigen das Niveau und machen das JJO auch zu einem wichtigen Botschafter des Musiklandes Baden-Württemberg.

Die Mitgliedschaft im Orchester beträgt zwei Jahre und durch regelmäßige Bewerbervorspiele erneuert sich die Besetzung kontinuierlich. In diesem Zeitraum knüpfen die Mitglieder teilweise Kontakte, die ein ganzes Musikleben halten. Das Repertoire des Orchesters ist Big Band Jazz auf höchstem Niveau. Daneben wird der Improvisation, dem Kern der Jazzmusik, viel Raum gewährt.

Musiker wie Claus Stötter, Hubert Nuss, Klaus Graf, Mini Schulz oder Sebastian Studnitzky gingen aus dem JJO BW hervor. Drei Jahrzehnte leitete Bernd Konrad die Band und von 2013 bis 2021 hatte Rainer Tempel die Leitung inne. Seitdem ist Klaus Graf der musikalische Leiter.

Repertoire

Das Jugendjazzorchester Baden-Württemberg spielt ein breit gefächertes Programm aus 80 Jahren BigBand-Geschichte. Zeitgenössische europäische Musik ist darin ebenso zu finden wie die klassische amerikanische Musik von Bands wie Count Basie, Duke Ellington oder Thad Jones. Viel improvisatorischer Raum wird dabei auch den jungen Solist*innen des Ensembles gegeben, denn Jazz ist Kommunikation, unabhängig vom musikalischen Kontext.

Selbstverständlich sind auch Vokal-Arrangements Bestandteil des Repertoires, so kommen Standards des American Songbook zu Gehör, aber auch legendäre Popsongs wie von Stevie Wonder oder Billy Joel. Deren Gewand reicht von klassisch „Bigbandish“ bis klanglich-experimentell.

Musikerinnen und Musiker gesucht

Posaunist/Posaunistin gesucht

Per Dezember 2021 suchen wir einen Posaunisten/Posaunistin an der 2. Stimme
Interessenten melden sich unter (ethbb@ethz.ch)

We are looking for a trombone player
Interested? Please contact ethbb@ethz.ch

Zum Archiv